Vertragsangebot annehmen email

Sobald Sie das Angebot angenommen haben, sollten Sie sich formell von der Stellensuche zurückziehen. Außer in den meisten informellen Fällen sollte Ihr zukünftiger Arbeitgeber Ihnen dann schriftlich ein Angebot unterbreiten. Das Angebot sollte aufdenerlegen: Für Stellenangebotsannahme-E-Mails gelten die gleichen Regeln wie für briefe oben. Es ist viel zu einfach, senden auf eine E-Mail zu schlagen, aber denken Sie daran, es zu lesen, bevor Sie auf `Senden` klicken. Bitten Sie einen Freund, bei Bedarf zu überprüfen. Finden Sie heraus, was Menschen an vergleichbaren Positionen in vergleichbaren Unternehmen verdienen. Auf diese Weise können Sie argumentieren, dass das angebotene Gehalt nicht im Einklang mit wettbewerbsfähigen Marktpreisen steht. “Die meisten Arbeitgeber werden im Interview-Angebot erklären, welche Dokumente Sie benötigen. Dazu gehören oft: Ihr Reisepass, Haushaltsrechnungen oder Ihr Führerschein.

Vielleicht möchten Sie Ihre Ausbildungszeugnisse auch in einem professionellen Portfolio organisieren”, sagt Heike. Eine Bewerbungs-Annahme-E-Mail oder ein Stellenakzeptanzschreiben kann ziemlich kurz sein, muss aber Folgendes enthalten: Sobald eine schriftliche Annahme eines Stellenangebots gesendet wurde, ist es wichtig, mit dem Arbeitgeber zu suchen. Rufen Sie den Einstellungsmanager / Personalabteilung / Recruiter an, um sie wissen zu lassen, dass Ihr Akzeptierungsschreiben in der Post ist. Sie sollten auch anrufen oder eine E-Mail an andere Personen senden, die Teil des Einstellungsprozesses waren, um sie auf dem Laufenden zu halten. *Prozesse für die Übergabe Ihrer Mitteilung unterscheiden sich von Ort zu Ort, also wenn Sie unsicher sind, überprüfen Sie Ihren Vertrag oder Ihr Mitarbeiterhandbuch; diese sollten Ihnen sagen, wie Sie zurücktreten sollen. Herzlichen Glückwunsch – Sie haben ein Jobangebot! Jetzt müssen Sie es nur noch akzeptieren. Ein Jobangebot anzunehmen, ist nicht so einfach, wie zu sagen: “Ich nehme es! Wann fange ich an?” Es ist wichtig, sicherzustellen, dass Sie und Ihr Arbeitgeber alle Basen abgedeckt haben und es keine Verwirrung gibt. Am besten nimmt man ein Stellenangebot mit einem Akzeptierungsschreiben an. Der Text des Stellenakzeptanzschreibens sollte Informationen enthalten, die Ihr Verständnis der Berufsbezeichnung bekräftigen.

Es sollte auch Ihr Verständnis der grundlegenden Aufgaben der Arbeit umfassen. Auf diese Weise können Sie ein Verständnis für das Stellenangebot und die damit kommenden Erwartungen demonstrieren. Sie möchten auch eine kurze Notiz zu Ihrem erwarteten Gehalt und Ihren Leistungen beifügen. Dies macht das Dokument zu etwas, das als Beweis für den Fall dienen kann, dass Sie es jemals benötigen. Die Wahrscheinlichkeit ist gering, aber es ist am besten, im Voraus vorbereitet zu werden. Vor dem offiziellen Angebot können Sie an einem kurzen kleinen Tanz (manchmal auch als Supposal bezeichnet) teilnehmen, bei dem Ihr potenzieller Arbeitgeber so etwas wie sagt: “Angenommen, wir möchten Ihnen eine Position anbieten. Was hätten wir zu bieten, damit Sie das akzeptieren können?” Sobald Sie die Bedingungen ausgehandelt haben, ist es Zeit, den Deal zu besiegeln.